21209074

Frontscheibe - FACEL VEGA MKII COUPE 61-64

Bildquelle: WolfgangS at de.wikipedia-CC BY-SA 3.0
  • Beschreibung
  • Mehr Details ...

Produktdetails:

Bitte beachten:

 

Sofort lieferbar.

 

Hintergrundwissen:

Im Herbst 1961 stellte Facel Vega das V8-Nachfolgemodell des Facel Vega HK 500 vor. Den drohenden Bankrott vor Augen, sah man in dem viersitzigen Facel Vega II Coupé die letzte Chance, das Unternehmen zu retten. Die Form und die Ausstattung des neuen Facel Vega II Coupé wurde deutlich modernisiert. Das Armaturenbrett wurde ergonomisch gestaltet, Exportfahrzeuge konnten optional eine Klimaanlage ordern, Servolenkung (in Verbindung mit Automatikgetriebe), Ledersitze,  und elektrische Fensterheber waren jetzt serienmäßig. Die Länge wuchs um 160 Millimeter auf 4.750 Millimeter. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 247 km/h galt das Vacel Vega II Coupé als das schnellste 4-sitzigen Coupé der Welt. Berühmte Kundschaft: das ausserordentlich exklusive und teure Coupé sprach viele prominente Kunden an. Pablo Picasso, Tony Curtis, Christian Dior, Ava Gardner (besaß gleich drei!), Herbert v. Karajan, Gracia Patricia v. Monaco, Uves Montand, Anthony Quinn, Frank Sinatra, Ringo Starr, der Schah von Persien und einige weitere Persönlichkeiten waren stolze Besitzer des Facel Vega II. Motorisierungsvarianten Facel Vega II Coupé
Facel Vega II Coupé 6.3L: V8-Motor "Chrysler Typhoon", 6,3 Liter Hubraum (380 ci in), Vierfachvergaser, Automatikgetriebe "Chrysler Torqueflite", 355 SAE-PS, 225 km/h
Facel Vega II Coupé 6.3L: V8-Motor, 6,3 Liter Hubraum "Chrysler Typhoon", zwei Carter-Vierfach-Vergaser, Schaltgetriebe "Pont a' Mousson", 390 SAE-PS, 247 km/h
Facel Vega II Coupé 6.7L: V8-Motor "Chrysler Hemi", 6,7 Liter Hubraum (410 ci in), bis zu 400 PS, Schaltgertriebe. Im Jahr 1964 musste Facel Vega in Insolvenz gehen. Die Produktion des Facel Vega II endete nach 183 Fahrzeugen (+ 1 Prototyp). Neben diesem Modell wurde gleichzeitig eine geringe Anzahl von viertürigen Limousinen unter der Bezeichnung Excellence 2 ausschließlich mit dem 6,7-Liter-Motor gebaut. (Bild- und Text: Wikipedia)