21209135

Frontscheibe - LOTUS EUROPA S1 TYP 46 66-75

Bildquelle: Usien/Wikipedia-CC BY-SA 3.0
  • Beschreibung
  • Mehr Details ...

Produktdetails:

Bitte beachten: Nach dem Kauf wird die Frontscheibe in Ihrer gewünschten Tönung angefertigt. Die Lieferzeit beträgt 12 Wochen.

Hintergrundwissen:

Der Europa, im Dezember 1966 vorgestellt, war ursprünglich nur für die ausländischen (nicht-UK) Märkte bestimmt. Die ersten Fahrzeuge wurden nach Frankreich und in die Schweiz verkauft. Er verfügte über den gleichen Motor wie der Renault 16, jedoch war er hinter der Fahrgastzelle als Mittelmotor eingebaut. Dies verlieh dem Europa eine Straßenlage und Fahreigenschaften die eines Rennwagens würdig waren, auch sein Rahmen war für Motoren mit mehr als nur 1470 cm³ ausgelegt. Die Karosserie aus glasfaserverstärktem Polyester war mit dem Zentralträgerchassis aus Stahlblech zu einem geschlossenem Aufbau verklebt. Diese Kombination war Voraussetzung für die hervorragenden Fahreigenschaften. Nur 296 Exemplare des ursprünglichen S1 (auf Basis des Grundgedankens des Lotus Gründers Colin Chapman ) wurden gebaut (Chassis Nummer 460001 bis 460296). Diese Fahrzeuge bestanden aus einer extrem minimalistischen Konstruktion, mit geschlossenen Seitenfenstern, festen Sitzen (nur die Pedale waren verstellbar), kaum Türverkleidungen und einfachen Instrumenten. Ab 1969, anlässlich des Erscheinens der zweiten Serie (Europa S2), wurden Chassis und Karosserie miteinander verschraubt, was jedoch die Fahreigenschaften veränderte. Gleichzeitig wurde für den amerikanischen Markt ein Motor mit 1565 cm³ eingeführt. 1971 wurde der Europa TwinCam vorgestellt, mit einem Motor mit zwei Nockenwellen im Leichtmetallkopf und 1558 cm³, wie er bereits im Lotus Elan eingebaut wurde. Ein Jahr später ging man zur leistungsgesteigerten Version "Big Valve" (ähnlich wie beim Lotus Elan Sprint) über und verband ihn mit einem Renault 5-Gang-Getriebe. Diese neue Ausführung nannte man Europa Special. (Bild- und Text: Wikipedia)