21207204

Frontscheibe - RENAULT ALPINE A310 71-86

Bildquelle: Alex Collard/Wikipedia-CC BY-SA 3.0
  • Beschreibung
  • Mehr Details ...

Produktdetails:

 

 

 

 

Nicht mehr lieferbar!!!

Hintergrundwissen:

1968 begann Jean Rédélé, der Gründer und Inhaber der Firma Renault Alpine, mit der Planung für den Nachfolger der A110.Nach Porsche-Vorbild sollte ein „2+2-Sitzer“ entstehen, der einen V6-Motor erhalten sollte. Bei der Vorstellung im Sommer 1971 gab es die Alpine A310 zunächst als Vierzylinder; der V6 erschien erst nach fünf Jahren Entwicklungsarbeit.Die Form des A310 geht in den Grundzügen auf den britischen Designer Trevor Fiore zurück. Fiore war seit den späten 1960er Jahren freier Mitarbeiter der italienischen Carrozzeria Fissore, die unter anderem die Karosserien für den Schweizer Sportwagenhersteller Monteverdi herstellte. Es wird weithin angenommen, dass Peter Monteverdi, Inhaber des Basler Unternehmens, Fiores Entwurf aufgriff und daraus seinen eigenen Mittelmotorsportwagen namens Hai 450 gestaltete. Daraus erklärt sich die grundsätzliche Ähnlichkeit der Linien des Alpine zu denen des (früher präsentierten) Monteverdi. Die Karosserie des Alpine soll im Detail in der Wohnung von Rédélé unter Mitwirkung von Roger Prieur und Renault-Mann Michel Beligond entwickelt worden sein, weil das alte Werk in der Avenue Pasteur zu klein geworden, das neue Werk im Industriegebiet von Dieppe aber noch nicht ganz fertig war. Als bewährte Komponenten flossen in die Entwicklung ein: der Zentralrohrrahmen der A110 samt Aufhängung bewährte Heckantriebstechnik von Renault (R8 und R10) Radstand des 2+2-Sitzers aus der A110 GT 4. (Bild- und Text: Wikipedia)