21208504

Frontscheibe - VW KARMANN GHIA TYPE 34 61-69

Bildquelle: Berthold Werner/Wikipedia-CC BY-SA 3.0
  • Beschreibung
  • Mehr Details ...

Produktdetails:

Bitte beachten: Nach dem Kauf wird die Frontscheibe in Ihrer gewünschten Tönung angefertigt. Die Lieferzeit beträgt 12 Wochen.

Hintergrundwissen:

Der VW Typ 34 ist der "große Karmann-Ghia" ('gia, das im Wesentlichen zweisitzige Coupé-Sportmodell als Parallelangebot der vier- oder fünfsitzigen luftgekühlten VW jener Jahre. Er wurde im Lohnauftrag für VW bei Karmann in Osnabrück gebaut. Er ist nicht der Nachfolger des "kleinen Karmann Ghia" (VW Typ 14), sondern beide wurden parallel produziert und angeboten. Während der Typ 14 auf einem (leicht modifizierten) VW-Käfer-Fahrgestell aufbaut, basiert der Typ 34 auf dem VW Typ 3 (VW 1500/1600) und teilt sich mit diesem den Plattformrahmen mitsamt Achsen und Antrieb. Bis zum Erscheinen des VW 411, d. h. von Ende 1961 bis 1968, war der große Karmann der teuerste und schnellste Personenwagen im Angebot von VW. Der Typ 34 ist ein offiziell viersitziger geschlossener Personenwagen mit Heckmotor und Heckantrieb. Die Räder haben Einzelradaufhängung und hatten zunächst rundum Trommelbremsen. Die 6-V-Lichtanlage wurde ab August 1966 durch eine 12-V-Anlage ersetzt. Im Modelljahr 1966 (ab August 1965) erhielten die Vorderräder Scheibenbremsen; ein Jahr später wurde das Einkreisbremssystem durch ein Zweikreissystem ersetzt. Im Modelljahr 1968 waren eine aufpreispflichtige Getriebe-Vollautomatik und eine moderne Schräglenker-Hinterachse lieferbar. Im Modelljahr 1969 wurde die Schräglenkerachse auch für Wagen mit Schaltgetriebe serienmäßig. (Bild- und Text: Wikipedia)