21200610

Frontscheibe - OLDSMOBILE F-85 Coupe 2-tür 61-63

Bildquelle: Mr.choppers/Wikipedia-CC BY-SA 3.0
  • Beschreibung
  • Mehr Details ...

Produktdetails:

Bei Anfragen per Mail bitte die Fahrgestellnummer angeben. Sie erhalten dann kurzfristig ein Angebot mit Preis und Lieferzeit.

Hintergrundwissen:

Im Modelljahr 1961 bot Oldsmobile einen „Kompaktwagen“ an, der nach Preis und Größe deutlich unter dem bisherigen Einstiegsmodell Dynamic 88 rangierte. Der Wagen war ähnlich den zeitgenössischen größeren Modellen geschnitten und besaß Doppelscheinwerfer, die in einem breiten, flachen Kühlergrill saßen. Die Wagen waren in Stardard- und Deluxe-Version als 2-türiges Coupé, 4-türige Limousine und 5-türiger Kombi mit fünf oder sieben Sitzplätzen erhältlich. Das Deluxe-Sportcoupé trug den Beinamen Cutlass. Alle Modelle der Baureihe waren mit einem V8-Motor mit 3523 cm³ Hubraum ausgestattet, der 155 bhp (114 kW) bei 3800 min-1 abgab. Dieser Motor ging ab 1964 zu Rover und trieb ab 1967 den P5B an. Die größte Ausbaustufe war der 4554 cm³ große Motor des Range Rover P38 4.6 HSE.

Im Folgejahr gab es stilistisch keine Änderungen, aber als weitere Karosserieform kam ein 2-türiges Cabriolet dazu. Die Kombis waren in als Standard mit sechs oder neun Sitzplätzen verfügbar, als Deluxe nur mit fünf Sitzplätzen. Alle Modelle gab es mit dem bisher bekannten Motor und zusätzlich als Baureihe Cutlass mit einem auf 185 bhp (136 kW) verstärkten Version. Eine Sonderstellung nahm das Hardtop-Coupé Jetfire ein, das mit einer aufgeladenen Version des V8-Motors bestückt war, die 215 bhp (158 kW) leistete.

1963 stand ein kleines Facelift an, das den Wagen einen leicht geänderten Kühlergrill verschaffte, auf dessen horizontalen Mittelstreifen das Wort „Oldsmobile“ zu lesen war. An Karosserieauswahl und Technik änderte sich wenig, der 9-sitzige Kombi fiel weg und das Cabriolet war nur noch als Deluxe verfügbar. (Bild- und Text: Wikipedia)