21209282

Frontscheibe - ROCSTA 4X4 JEEP

Bildquelle: MartinHansV/Wikipedia-CC0
  • Beschreibung
  • Mehr Details ...

Produktdetails:

 

Bitte beachten: Nach dem Kauf wird die Frontscheibe in Ihrer gewünschten Tönung angefertigt. Die Lieferzeit beträgt 12 Wochen.

Hintergrundwissen:

1991 wurde der Rocsta erstmals nach Europa importiert. Zunächst nach Italien, ab 1993 nach Holland und nach England. Vereinzelt wurde er auch über freie Importeure nach Deutschland geholt.

Seit 1994 wurde der Rocsta auch offiziell in die Bundesrepublik importiert. Aufgrund des verstärkten Engagements des Herstellers Kia auf dem deutschen Markt und des zu dieser Zeit galoppierenden Geländewagen-Booms, hat man den Rocsta der Konzerntochter Asia Motors gleich mit eingeführt.

Anscheinend glaubte man selbst nicht an den großen Erfolg mit dem technisch veralteten Rocsta, denn dieser wurde von Anfang an als reines Nischenauto beworben, vermarktet und vertrieben. So war der Rocsta nur bei bestimmten Kia Vertriebsstützpunkten erhältlich, wurde aber auch weiterhin von freien Händlern angeboten.

1994, zur Einführung, lag der Kaufpreis bei DM 24.990,- für das günstigste Modell mit Softtop und Benzinmotor. Damit kostete der Rocsta DM 180,- mehr als ein Suzuki Samurai. Das andere Ende der Preisskala markierte der Diesel mit der DX Ausstattung, der mit DM 29.990,- in der Liste stand. Zum Vergleich: ein Mahindra CJ 340 / 540 (mit 2,1 Liter Dieselmotor) kostete damals zwischen DM 23.490,- und DM 25.990,-, ein Jeep Wrangler (mit 2,5 Liter 4 Zylinder) DM 35.410,-. Spätere Rocsta-Modelle (etwa ab Baujahr 97) stammen meist aus dem freien Import, hauptsächlich aus Holland oder Italien. Aber auch Modelle, die für den australischen Markt bestimmt waren, fanden Ihren Weg nach Deutschland.Obwohl der Rocsta auf dem deutschen Markt keine große Rolle spielte, fand er doch seine Fangemeinde. (Bild- und Text: Wikipedia)