21208297

Frontscheibe - TOYOTA PASEO CABRIO C2, T2, EL54 96-99

Bildquelle: 韋駄天狗/Wikipedia-CC BY-SA 3.0
  • Beschreibung
  • Mehr Details ...

Produktdetails:

Bitte beachten: Nach dem Kauf wird die Frontscheibe in Ihrer gewünschten Tönung angefertigt. Die Lieferzeit beträgt 12 Wochen.

Hintergrundwissen:

In den Jahren 1996 bis 1999 wurde der Paseo EL54 hergestellt. Dieser wurde offiziell von Toyota Deutschland angeboten. Serienmäßig gibt es das herausnehmbare Sonnendach, Servolenkung, elektrische Fensterheber, elektrisch verstellbare Außenspiegel, Zentralverriegelung, Wegfahrsperre, Fahrer- und Beifahrerairbag sowie ABS.

Als Sonderausstattung erhältlich waren die Mica-Metallic-Lackierung, Klimaanlage, Ledersitze, Sitzheizung und ein Toyota-Audiosystem. Es wurden zwei Basisversionen auf dem deutschen Markt verkauft: Das Paseo Coupé und das Paseo Cabrio. Laut Kraftfahrt-Bundesamt gab es in Deutschland rund 3991 zugelassene Coupés und 799 Cabrios (Januar 2011[1]). In Deutschland wurden sowohl Coupé als auch Cabrio der Typbezeichnung EL54 vertrieben, beide Fahrzeugtypen besitzen den aus dem EL44 bekannten Motor mit der Kennung 5E-FE. Jedoch wurde dessen maximale Motorleistung im Vergleich zum EL44 von 75 kW (101 PS) auf 66 kW (90 PS) verringert, während sich das maximale Drehmoment im Gegenzug von 124 Nm auf 130 Nm erhöhte.

Eine Besonderheit des EL54 Cabrio ist, dass jedes Paseo Cabrio zunächst ebenfalls als Coupé hergestellt, in die USA zur Firma American Sunroof Corporation transportiert und erst dort zum Cabrio umgerüstet wurde. Schließlich wurde das so hergestellte Cabrio wieder nach Japan verschifft um von dort aus an den Kunden ausgeliefert zu werden.

Eine Sonderedition des EL54, der Paseo S war eine sportlichere Version des Standard-Paseos. Die Ausstattungsmerkmale dieser Version waren die 215 40R16 Bereifung, ein Frontspoiler der Firma TTE, ein TTE-Heckspoiler, Leichtmetallfelgen 7,5JJx16" sowie eine Tieferlegung um ca. 30 mm. Auch in Österreich wurde eine sportlichere Version des Paseo angeboten, hier wurden optische Details des Paseos im Zusammenarbeit mit der Firma Alpina Tuning verändert.

Für den japanischen Markt existierte der EL54 zudem wiederum als Toyota Cynos. Er wurde neben dem EL54 mit der Motorkennung 5E-FHE (Cynos Beta) auch als EL52 (Cynos Alpha) angeboten, in welchen der Motor der Kennung 4E-FE (1331 cm³, 63 kW/85 PS) verbaut wurde. Dieser Motor wurde unter anderem auch im Toyota Starlet und Toyota Corolla verbaut. Der EL52 Cynos wurde im Gegensatz zum EL54 Cynos mit Dreigang-Automatikgetriebe angeboten. (Bild- und Text: Wikipedia)