21205344

Frontscheibe - MERCEDES S-KLASSE W220 98-03

Bildquelle: OSX/Wikipedia-CC0
  • Beschreibung
  • Mehr Details ...

Produktdetails:

Die Frontscheibe ist sofort lieferbar.

Hintergrundwissen:

Die Mercedes-Benz Baureihe 220 (S-Klasse) löste die Baureihe 140 ab und wurde von 1998 bis 2005 angeboten. Die S-Klasse wurde als Limousine in zwei Radständen gebaut. Das entsprechende Coupé ist die CL-Klasse (C 215). Die S-Klasse war in vielen Ländern lange Zeit Marktführer im Segment der Oberklasse-Limousinen, wurde in ihrem letzten Produktionsjahr 2004[1] jedoch vom BMW 7er abgelöst. Seit 1998 wurde die Baureihe 220 485.000-mal produziert. Der S 320 CDI war dabei das meistverkaufte Modell.

Nachdem der Vorläufer – die Baureihe 140 – für seine Größe und Gewicht kritisiert wurde, reduzierte man bei der Baureihe 220 die Abmessungen und bemühte sich erfolgreich, Gewicht und Luftwiderstand zu senken. Das Gewicht wurde z. B. beim neuen S 320 gegenüber dem gleichnamigen Vorgänger (beide mit 3,2 l großem Sechszylindermotor) von 1910 auf 1695 kg (Gesamtgewicht fahrfertig ohne Fahrer) verringert. Der cW-Wert wurde von 0,31 auf 0,27 und der Luftwiderstandsindex (cW-Wert x Stirnfläche) von 0,745 auf 0,624 m2 reduziert. Das ergab bessere Fahrleistungen und Verbrauchswerte. Am Beispiel des S 320 stieg die Höchstgeschwindigkeit von 225 auf 240 km/h, die Beschleunigungszeit von 0 auf 100 km/h sank von 9,3 auf 8,2 s, und der Verbrauch (Neuer Europäischer Fahrzyklus, NEFZ gesamt) von 13,4 auf 11,5 l/100 km.

Die Baureihe 220 ist mit Ausnahme des S 600 L und der AMG-Versionen mit einer Luftfederung ausgestattet. Der S 600 L sowie die AMG-Varianten haben dagegen das Active Body Control-Fahrwerk. Für die anderen Modelle war es gegen Aufpreis erhältlich. Die Baureihe 220 ist somit nach dem technisch verwandten Mercedes-Benz C 215 das erste Auto aus deutscher Produktion, das mit einer aktiven Steuerung der Federung und Dämpfung lieferbar war.  (Bild- und Text: Wikipedia)