21206721

Frontscheibe - PORSCHE 911 BM 996 COUPE 97-01

Bildquelle: Willtron/Wikipedia-CC BY-SA 3.0
  • Beschreibung
  • Mehr Details ...

Produktdetails:

 

 

Sofort lieferbar 

Hintergrundwissen:

Der Porsche 996 ist ein 2+2-Sitzer-Sportwagen der Porsche AG, der von 1997 bis 2006 in Zuffenhausen hergestellt wurde. Das Fahrzeug ist der Nachfolger des Porsche 993 und die fünfte Generation der 911er-Baureihe.

Nach dem bereits im Jahr zuvor eingeführten Boxster verließ Porsche 1997 mit dem 996 endgültig das über fünfzig Jahre verwendete Konzept der Luftkühlung: Er ist das erste Modell der 911-Baureihe mit einem wassergekühlten Motor.

Neben diesem technischen Merkmal hat Porsche mit diesem Modell auch aus stilistischer Sicht einen Wechsel vollzogen, der sowohl in der Karosserieform als auch im Innendesign zur Geltung kommt. Der Designer des Porsche 996 war Harm Lagaay.

Der Porsche 996 löste ab dem Modelljahr 1998 (W-Programm)* den Porsche 993 ab. Mit ihm fing in der 911er-Baureihe eine neue Ära an. Die bis zu diesem Zeitpunkt produzierten Sportwagen hatten alle einen luftgekühlten Sechszylinder-Boxermotor. Ab dem 996 haben die Wagen im Heck immer noch einen Sechszylinder-Boxermotor eingebaut, doch weisen diese nun eine Wasserkühlung auf. Notwendig wurde dieser Entwicklungsschritt, um die intern gesetzten Ansprüche hinsichtlich Motorenleistung gegenüber Verbrauchs- und Abgasvorschriften zu erfüllen. Vor allem die Vierventiltechnik mit zwei obenliegenden Nockenwellen (DOHC) war mit der Luftkühlung nicht zu realisieren.

Im Gegensatz zu seinen Vorgängermodellen basiert die 996-Karosserie nicht mehr auf dem Originaldesign von Ferdinand Alexander Porsche aus dem Jahre 1963. Die Karosserie wurde 19 cm länger und 9,5 cm breiter, die Fahreigenschaften komfortabler. Deswegen betrachten einige Porsche-Fans die Fahrzeuge ab der Baureihe 996 nicht mehr als „echte“ 911. Trotzdem ist die Baureihe 996 bislang die meistverkaufte Baureihe des 911 aller Zeiten.

Die Modellpalette umfasst wie bei dem Vorgängermodell 993 die drei Karosserieformen Coupé (geschlossen), Targa (halboffen) und Cabriolet (offen). Coupé und Cabriolet waren wahlweise als Carrera oder Turbo-Modell erhältlich. Der 996 Targa wurde nur als Carrera produziert.

Der Leistung der angebotenen Sechszylinder-Boxermotoren reicht von 221 kW (300 PS) bis 254 kW (345 PS) in der Saugmotorversion und von 309 kW (420 PS) bis 355 kW (483 PS) bei den Motoren mit Turboaufladung.

Die Kraftumwandlung erfolgt wahlweise mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe oder mit einem Tiptronic genannten Automatikgetriebe. Beim Carrera gibt es als Alternative zum Heckantrieb mit den Modellen Carrera 4 und Carrera 4S Allradversionen. Der Turbo verfügt serienmäßig über Allradantrieb. (Bild- und Text: Wikipedia)