21209297

Frontscheibe - BUGATTI EB 110 91-95

Bildquelle: Thesupermat/Wikipedia-CC BY-SA 4.0
  • Beschreibung
  • Mehr Details ...

Produktdetails:

Bitte beachten: Nach dem Kauf wird die Frontscheibe in Ihrer gewünschten Tönung angefertigt. Die Lieferzeit beträgt 12 Wochen.

Hintergrundwissen:

Der Bugatti EB 110 war das erste Fahrzeug des 1989 neu gegründeten Unternehmens Bugatti Automobili SpA, nachdem sein Gründer, der Finanzmakler Romano Artioli, 1987 die Namensrechte an „Bugatti“ erworben hatte. Technischer Direktor des Projekts war Paolo Stanzani, die ersten Designentwürfe stammten von Marcello Gandini, der zuvor unter anderem die beiden Lamborghini-Modelle Miura und Countach entworfen hatte. Angekündigt als der technisch am weitesten fortgeschrittene Supersportwagen, den es je gegeben habe, wurde der EB 110 am 15. September 1991, dem 110. Geburtstag von Ettore Bugatti, vorgestellt und ab 1992 produziert. Somit trug erstmals seit 1956 wieder ein Fahrzeug den Namen der legendären Marke.

Der EB 110 kostete 690.000 DM einschließlich eines ungewöhnlichen Wartungsvertrags, wonach innerhalb von drei Jahren alle Verschleißteile ohne zusätzliche Berechnung ersetzt wurden. Zur Serienausstattung des Wagens gehörten u. a. Antiblockiersystem, Klimaanlage, Servolenkung, elektrisch betätigte Sitzlehnenverstellung, eine Stereoanlage von Nakamichi sowie eine infrarotbetätigte Zentralverriegelung. Zu den Neuwagenkäufern des Bugatti EB 110 GT bzw. EB 110 SS gehören unter anderem Michael Schumacher und Hassanal Bolkiah.

1995 musste die Bugatti Automobili SpA jedoch wegen schwieriger Wirtschaftslage der überwiegend europäischen und US-amerikanischen Absatzmärkte Konkurs anmelden. Die Fahrzeugproduktion wurde eingestellt.

1997 kaufte Jochen Dauer, Inhaber von Dauer-Racing, die Konkursmasse des Unternehmens auf. Dazu gehörten noch nicht fertiggestellte Fahrzeuge und ein großer Fundus an Ersatzteilen und Werkzeugen für Fertigung und Wartung der letzten Entwicklungsstufe des Bugatti EB 110. Da die Namensrechte an der Marke Bugatti an den Volkswagen-Konzern gingen, wurde die Variante EB 110 SS als Dauer EB 110 SS technisch weiterentwickelt, wobei jedoch die Karosserie unverändert blieb. Der Dauer EB 110 SS wurde im Mai 2001 im Rahmen des Formel-1-Grand-Prix in Monaco vorgestellt, war allerdings ausschließlich für den US-amerikanischen Markt konzipiert.

2008 stellte Jochen Dauer die Fertigung ein. Die Lagerbestände des Unternehmens, insbesondere alle noch verfügbaren Original-Ersatzteile des Bugatti EB110 sowie des leistungsgesteigerten Dauer EB 110 SuperSport und große Teile der Betriebsausstattung erwarb 2011 die Toscana-Motors GmbH in Kaiserslautern. (Bild- und Text: Wikipedia)