2120SP0361

Frontscheibe - FERRARI 250 GT SWB 59-

Bildquelle: Lothar Spurzem/Wikipedia-CC BY-SA 2.0 de
  • Beschreibung
  • Mehr Details ...

Produktdetails:

Bitte beachten: Nach dem Kauf wird die Frontscheibe in Ihrer gewünschten Tönung angefertigt. Die Lieferzeit beträgt 12 Wochen.

Hintergrundwissen:

1959 lancierte Ferrari als Nachfolger der 250 GT Berlinetta LWB die 250 GT Berlinetta auf kurzem Radstand, die international allgemein als SWB (Short Wheelbase) bekannt ist; in Italien hingegen spricht man zumeist vom 250 GT Berlinetta Passo Corto. Das Fahrgestell wurde für diese Baureihe um 20 auf 2400 mm verkürzt. Ferrari bot verschiedene Versionen an. Den Anfang machte die für Wettbewerbe gedachte Ausführung Competizione mit einem etwa 280 PS (206 kW) starken Colombo-Motor (Tipo 168). Diese Version hat eine Karosserie aus Aluminiumblechen. 1961 erschien die nochmals leichtere Version SEFAC Hot Rod mit 293 PS (216 kW). Beide Varianten waren im Motorsport erfolgreich; 1960 und 1961 erzielten sie unter anderem Klassensiege bei den 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Zu den Wettbewerbsausführungen kam 1960 eine Lusso-Version mit Stahlkarosserie und einigen Komfortdetails. In den Lusso-Modellen leisteten die Motoren etwa 240 PS (177 kW) bis 250 PS (184 kW). Von allen Varianten zusammen entstanden in dreieinhalb Jahren 167 Exemplare. Zu den Serienfahrzeugen kamen acht Autos mit Sonderaufbauten von Pininfarina und Bertone hinzu; darüber hinaus erhielten vier Autos nachträglich neue Karosserien von der Carrozzeria Sportscars, Neri e Bonacini und Zagato. Eines der bekanntesten Sondermodelle ist der Rennsportwagen 250 GT SWB Breadvan. Der 250 GT Berlinetta SWB gilt als einer der attraktivsten und begehrtesten Sportwagen der frühen 1960er-Jahre. Ein halbes Jahrhundert nach der Produktionseinstellung erreichen einige Exemplare bei Auktionen Preise im zweistelligen Millionenbereich. (Bild- und Text: Wikipedia)