21200859

Frontscheibe - PLYMOUTH VOLARE 4-tür, LIM, KOM, 76-80

Bildquelle: Orangechallenger/wikipedia-CC BY-SA 4.0
  • Beschreibung
  • Mehr Details ...

Produktdetails:

Bei Anfragen per Mail bitte die Fahrgestellnummer angeben. Sie erhalten dann kurzfristig ein Angebot mit Preis und Lieferzeit.

Hintergrundwissen:

Ein weiterer Modellwechsel führte schließlich zu einer ziemlich kantigen Karosserie. In dieser Form blieb der Valiant zehn Jahre lang nahezu unverändert bis 1976 im Angebot, was für amerikanische Autos in dieser Epoche ziemlich ungewöhnlich war. Einzige größere Überarbeitung war 1974 der Wechsel auf den längeren Radstand des Schwestermodells Dodge Dart. Nachfolger wurde dann schließlich der Plymouth Volare.

Wie bei allen amerikanischen Wagen sanken die Leistungen der Motoren, nachdem durch den Muscle-Car-Boom die Versicherungsprämien enorm gestiegen waren. Hinzu kamen die Ölkrise 1973 und das gestiegene Umwelt- und Sicherheitsbewusstsein der Regierung, das die Hersteller zu größerem ökologischen Engagement zwang. In dieser Zeit war der Valiant das erfolgreichste Modell der Marke Plymouth, er erreichte etwa 40 % aller Verkäufe Anfang der 1970er-Jahre.

Nachdem der Plymouth Barracuda auf eine größere Plattform wechselte, brachte Plymouth für 1970 ein etwas kleineres Coupé heraus, das mit dem neu eingeführten Ford Maverick konkurrieren sollte. Es besaß eine eigenständige, dem Geschmack der Zeit entsprechende Karosserie, basierte aber technisch weitgehend auf dem Valiant. Anfangs wurde das Coupé Valiant Duster genannt, später nur noch Plymouth Duster. Der Duster wurde, wie der Valiant, bis 1976 produziert. (Bild- und Text: Wikipedia)